Scheckübergabe an den VFL Markhausen

VFL Markhausen erhält 1.500 Euro für Flutlicht auf dem Jugendplatz

Die Freude war groß als Christoph Untiedt die Nachricht überbringen konnte, dass der VFL Markhausen bei dem Projekt „Neues Flutlicht für den Jugendplatz“ unterstützt wird. „Dieses Projekt ist eine tolle Investition in die Zukunft des VFL Markhausen. „Gerade in der dunklen Winterzeit bringt es mehr Flexibilität für die Ausrichtung der Punktspiele.“, so Martin Greten. Das durch Sponsoren finanzierte neue Flutlicht kann nun aufgebaut werden und kommt den derzeit 9 Jugendmannschaften und einer Damenmannschaft zugute. 35 ehrenamtliche Betreuer halten beim VFL Markhausen den Verein zusammen und gemeinsam mit den Mitgliedern sind sie das Bindeglied zwischen den Generationen im Dorf. Christoph Untiedt lobt die tolle Unterstützung der ehrenamtlichen Mitglieder – „Das Ehrenamt ist das Rückgrat der Gesellschaft.“, so Untiedt. Genau dies möchte die Spar- und Darlehnskasse eG, als einzige ortsansässige Bank, unterstützen. Mit den Spenden aus den Reinerträgen soll so das ehrenamtliche Engagement gewürdigt werden. Die VR-Gewinngemeinschaft kann durch die Gewinnsparlose am Ende eines Jahres Geld für Projekte von Vereinen, Institutionen und Gemeinschaften ausschütten. Zusätzlich nehmen die Inhaber der Gewinnsparlose an tollen Verlosungen von Geld- und Sachgewinnen teil. Ein Erfolgsmodell ganz nach dem Prinzip: "Aus der Region, für die Region", denn auch schon in den letzten Jahren wurden alleine auf die Orte Markhausen, Augustendorf, Neumarkhausen und Ellerbrock über 30.000 Euro verteilt. Bei der Übergabe des symbolischen Schecks gab es von Christoph Untiedt noch einen Fussball dazu – „Auf dass unter dem neuen Flutlicht viele Tore für den VFL Markhausen fallen mögen. Am besten immer eines mehr, als die gegnerische Mannschaft“.

v.l. Christoph Untiedt (Geschäftsstellenleiter) und Martin Greten (Vertreter VFL Markhausen)