Aktion "Mensch des Jahres" lebt durch Tippgeber

Spadaka verteilt Preise an Tippgeber

Anne Moormann sowie Werner Meyer und Joachim Dahlke – für sie nahmen die Ehefrauen den Preis entgegen – hatten sich an der Aktion „Mensch des Jahres 2014“ beteiligt, zu der die Nordwest-Zeitung Friesoythe gemeinsam mit der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe im vergangenen Jahr aufgerufen hatte.

Alle Einsender von Vorschlägen nahmen automatisch an einer Verlosung teil. Dabei war es egal, wer vorgeschlagen wurde. Glücksfee Nadine Wreesmann, Sekretärin bei der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe, zog jetzt die glücklichen Gewinner, die das Geld am Montag in den Räumlichkeiten der Bank aus den Händen der Vorstände Johannes Wilke und Nikolaus Hüls entgegennehmen konnten.

Bereits seit elf Jahren werden bei der NWZ   -Aktion „Mensch des Jahres“ Frauen und Männer aus dem Nordkreis geehrt, die sich auf vielfältige Weise für andere Menschen einsetzen. Eine Jury entscheidet dann über die Frau und den Mann des Jahres, die auf dem NWZ  -Neujahrsempfang in der Friesoyther Wassermühle geehrt werden. „Dabei sind wir immer auf gute Vorschläge angewiesen. Davon lebt die Aktion“, sagte Jurymitglied Wilke und dankte den drei Gewinnern stellvertretend für alle, die sich die Mühe gemacht haben, Personen vorzuschlagen.

Als Menschen des Jahres 2014 wurde die elfjährige Lebensretterin Lea-Marie Bruns aus Sedelsberg und die beiden Gehlenberger Heinrich Kramer und Heinz Pohlabeln für ihre Zivilcourage ausgezeichnet.

 

Bild und Text: Carsten Bickschlag NWZ

Die Spadaka-Vorstände Johannes Wilke und Nikolaus Hüls (hinten, v.l.) überreichten die Gewinne an (v.l.) Veronika Meyer, Anne Moormann und Wilma Dahlke.