Tippgeber "Mensch des Jahres"

Losglück für drei Frauen

Seit über zehn Jahren kürt die Nordwest-Zeitung gemeinsam mit der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe die „Menschen des Jahres“. Die Aktion, bei der eine Frau und ein Mann aus dem Nordkreis für besondere Leistungen geehrt werden, erfreut sich großer Beliebtheit. Das wird besonders durch die hohe Zahl der Einsendungen deutlich, die schon gleich nach dem ersten Aufruf zum Ende eines Jahres in der Friesoyther NWZ -Redaktion eingehen. Personen aus dem ganzen Landkreis schlagen Leute vor, die es aus ihrer Sicht verdient hätten, „Mensch des Jahres“ zu werden.

Ohne diese Tipp-Geber würde die Aktion nicht funktionieren. Daher werden als kleines Dankeschön unter allen Einsendern Preise verlost, die von der Spadaka gestiftet werden. In diesem Jahr gab es dreimal 200 Euro zu gewinnen. Vor einigen Tagen zog Glücksfee Tina Framme, die bei der Spadaka für das Marketing zuständig ist, die glücklichen Gewinner: Victoria Sprock aus Petersdorf, Maria Tangemann aus Garrel und Regina Janßen aus Barßel.

Sprock hatte Sandra Schlarmann vorgeschlagen, die sich in Petersdorf sehr in den Bereichen Kindergarten, Schule und Sport engagiert. Janßen schlug Gretel Harms aus Barßel für ihre aktive Mitarbeit in der Kolpingfamilie und beim SkF vor. Tangemann hatte Sabine Wegmann aus Bösel für ihre Ehrenämter vor allem im musikalischen Bereich vorgeschlagen.

Die Bankvorstände Johannes Wilke und Nikolaus Hüls überreichten die Geldgewinne und Blumen am Mittwoch in den Räumen der Bank an der Kirchstraße. „Wir danken Ihnen, dass Sie die Aktion unterstützt haben und hoffen, dass Sie auch beim nächsten Mal Vorschläge einreichen“, sagte Wilke. Diese Zusage machten gleich alle drei Frauen.

Zu den „Menschen des Jahres 2015“ wurden schlussendlich Elisabeth Meyer aus Bösel und Johannes Geesen aus Barßel gekürt. Beide wurden wie berichtet für ihr ehrenamtliches Engagement Anfang des Jahres im Rahmen der NWZ -Neujahrsempfangs in der Friesoyther Wassermühle ausgezeichnet.

 

Text und Bild: Carsten Bickschlag NWZ

v.l. Victoria Sprock, Johannes Wilke, Maria Tangemann, Nikolaus Hüls und Regina Janßen