Scheckübergabe Vfl Markhausen

Verein freut sich auf neue Flutlichtanlage

Beim VfL Markhausen gab es strahlende Gesichter, da man der Finanzierung einer Flutlichtanlage am Sportplatz ein Stück näher gekommen ist. Die Spar-und Darlehnskasse Markhausen unterstützt den Bau der Anlage mit 3.000 Euro.

Einen symbolischen Scheck überreichte der Geschäftsstellenleiter der Spar- und Darlehnskasse Markhausen Christoph Untiedt auf dem Sportplatz an den Stellvertretenden Vorsitzenden des VfL Martin Greten, der gerne vor Ort detaillierte Auskünfte über die Baumaßnahme gab. Das Geld kommt aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens der Spar- und Darlehnskasse eG, betonte Untiedt und erklärte, dass es das Ziel der Bank ist, mit dem Erlös des VR-Gewinnsparens Vereine und Einrichtungen bei den unterschiedlichsten Investitionen und Maßnahmen finanziell zu unterstützen, um das Ehrenamt und Vereinswesen vor Ort zu stärken und anzuerkennen. Im Geschäftsbereich der Spadaka Markhausen sind in den letzten zehn Jahren über 46.000 Euro ausgeschüttet worden.

Greten dankte für die finanzielle Hilfe im Namen der Sportler, der Fans und des Vorstandes des VfL Markhausen und betonte, dass der Bau möglichst schnell umgesetzt werden solle, damit auch nach Einbruch der Dunkelheit intensiv weiter trainiert werden könne und am Ende verbesserte Tabellenplätze der Mannschaften stünden.

 

Bild+Text: Fritz Kreyenschmidt
 

Der Geschäftsstellenleiter der Spar- und Darlehnskasse Markhausen Christoph Untiedt übergibt auf dem Sportplatz vor der VfL-Tribüne den symbolischen Scheck über 3.000 Euro an den Stellvertretenden Vorsitzenden des VfL Markhausen Martin Greten.