SV Altenoythe freut sich über Schecks

Sanierung des Vereinsheims rückt jetzt immer näher.

Der SV Altenoythe hat sich vorgenommen: Gemeinsam mit Mitteln aus Leader-Programm und Zuschüssen von Stadt und Lankreis sollen viele Spenden von Privatleuten und Firmen die dringend notwendige Sanierung des Vereinsheims ermöglichen. Maria Schrand vom Kuratorium der Spadaka-Stiftung sowie Nikolaus Hüls und Ina Lüken von der Spar- und Darlehnskasse eG, ließen sich vom Engagement der Altenoyther überzeugen. Insgesamt 5.000 € überreichten sie gemeinsam an Herbert Rolfes und Johannes Hardenberg.

 

Text: Münsterländische Tageszeitung, Heiner Stix

v.l.: Maria Schrand, Herbert Rolfes, Johannes Hardenberg, Ina Lüken und Nikolaus Hüls.